Kostenbefreiung letztes Kitajahr (Bambini)

Soweit das Land Hessen Zuweisungen für die Freistellung der Betreuungsgebühren für die Benutzung von Kindertagesstätteneinrichtungen gewährt, erhebt die Stadt Bad Vilbel gem. § 8 Abs. 3 der Kindertagesstättensatzung keine Betreuungsgebühren. Jedoch richten sich die Betreuungszeiten weiterhin nach § 5 Abs. 5 der Satzung. Die Freistellung der Betreuungsgebühren erfolgt für das letzte Kindergartenjahrjahr vor der Einschulung. Als letztes Kindergartenjahr gilt in der Regel die Zeit vom 01.08. des Vorjahres der Einschulung eines Kindes bis zum 31.07. des Jahres der Einschulung. Abweichungen werden Fachbereich Soziale Sicherung festgelegt.

Welche Betreuungsgebühren entfallen?
Die Entgeltfreiheit gilt grundsätzlich nur für die vertraglich vereinbarte Betreuungszeit. Essensgeld und GFB-Geld sind weiterhin in voller Höhe zu entrichten. Ändert sich die Betreuungszeit im letzten Kindergartenjahr, weil ein längerer oder ein kürzerer Zeitraum vereinbart wird, gilt die Entgeltfreiheit für die neu vereinbarte Betreuungszeit. Die Entgeltfreiheit gilt für den Zeitraum des letzten Kindergartenjahres und wird jährlich für 12 Monate neu festgelegt, maßgebend sind die hessischen Schulferien des Folgejahres.

Entgeltfreies Kindergartenjahr auch für Kann-Kinder?
Erziehungsberechtigten, deren Kinder vorzeitig eingeschult werden, werden die gezahlten Gebühren für diesen Zeitraum auf Antrag rückwirkend erstattet. Erziehungsberechtigten, deren Kinder vor der Einschulung zurückgestellt werden und denen bereits Gebührenbefreiung gewährt wurde, sind bzgl. der weiteren Betreuung wieder gebührenpflichtig.