Banner
 

Vorwort

Liebe Eltern, Leserinnen und Leser!
 
Wir, das Team der Zwergenburg, haben uns entschlossen, durch veränderte Rahmenbedingungen das entstandene Konzept erneut zu überarbeiten und weiter zu entwickeln.

Ein Konzept formuliert und beschreibt den Erziehungsalltag genau und praxisnah. Es fördert die Teamentwicklung und die Identifikation mit der Einrichtung, hat viel mit Elternarbeit und Öffentlichkeitsarbeit zu tun und sagt aus, was der Kindergarten ist und sein soll.

Die Konzeption ist ein Wegweiser für den Alltag und gleichzeitig eine Art Spiegel des Kindergartens.
Von der Konzeptionsentwicklung profitieren Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter, Träger, Eltern und Kinder.
 
Die Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter können mit Hilfe einer Konzeptionsentwicklung ihr professionelles Handeln bedenken und kontrollieren.

Rituelle und konzeptionelle Einigkeit vermitteln Klarheit und Struktur mit der Möglichkeit von persönlichem Wachstum für das individuelle Kind. Die Eltern erhalten umfassende und verständliche Informationen; somit wird unsere Arbeit transparenter.

Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team der Zwergenburg 
 

"Eure Kinder sind nicht euer Besitz. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst. Sie kommen durch euch, aber nicht von euch.

Ihr könnt ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken. Ihr könnt ihren Körpern ein Zuhause geben, aber nicht ihren Seelen, denn ihre Seelen wohnen in einem Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr euch bemühen zu werden wie sie, aber ihr dürft sie nicht dahin bringen wollen, zu werden wie ihr, denn das Leben geht nicht rückwärts und hält sich nicht auf beim Gestern."
                                                                                                                (Kalil Gibran)